Wochensterne

Montag, 25. Mai 2020 ab 1.10 Uhr Krebs-Mond

Gedenktag des Heiligen Urban. Patron der Winzer. Er steht für den natürlichen Rhytmus des Lebens, für Tiere und Pflanzen, Aktion und Rückzug, Mut und Gnade, Säen und Ernten, Geburt und Tod. Alles hat seinen Platz und seine Zeit im Leben. Nutzen wir die Gunst dieses Wochenstarts. Uranus der liebevolle Querulant spielt die Hauptrolle. Wir sind bereit, unser Glück abseits der eingefahrenen Wege zu finden. Höchster Glücksalarm für mutiges Handeln ist zwischen 16 und 20 Uhr. Wir können auf unsere Eingebungen vertrauen. Die Bereitschaft zur Veränderung ist so gross wie selten. Die Sterne beschenken uns mit schönen, unverhofften Chancen. Krebs und Fisch geniessen die Berg- und Talfahrt ihres Lebens frisch und spontan.

Dienstag, 26. Mai 2020 Krebs-Mond

Der 2. Tag der Woche wird von Götterbote Neptun flankiert. Das Mitgefühl mit unseren Mitmenschen steht im Mittelpunkt des Geschehens. Die Macht der Liebe rückt einmal mehr ins Zentrum (Erde 2) und löst dadurch die Liebe zur Macht (Erde 1) ab. Bewusstere und liebevollere Menschen werden dadurch an die Oberfläche gespült. Ihr Einfluss wird unser Zusammenleben nachhaltig verändern. Jupi ! Sogar Beamten können endlich als Menschen wahrgenommen werden. Himmlische Tagesphase zwischen 15 und 19 Uhr. Wenn wir auf unsere Intuition hören, können wir eine einzige aber entscheidende Information erhalten, welche uns auf unserem Weg ein grosses Stück weiter bringt. Das ist eine Form von Loslösung und das gibt Aufwind unter unseren Flügel. Skorpion und Fisch erkennen, dass ohne den Staub, worin er aufleuchtet, der Sonnenstrahl nicht sichtbar wäre.

Mittwoch, 27. Mai 2020 ab 8.24 Uhr Löwe-Mond

Dieser Morgen kommt mit Spannungen im Gepäck. Unser Blick ist im Bereich Finanzen unklar. Mit Mond und Saturn in Opposition bekommen wir schnell eine Quittung für allfälliges leichtsinniges Handeln. Zurückhaltung und Reflektion ist wichtig und wertvoll. Am Nachmittag lockert sich die Anspannung etwas und macht der Lebensfreude Platz. Dinge, die bisher wichtig erschienen, können von uns abfallen. Einfach so. Weil sie nicht mehr greifen. Weil die Ursache sich erfüllt hat. Wir merken es, wenn wir plötzlich über uns und unsere Handlungen lachen können. Gegen 21 Uhr stehen Sonne und Mond harmonisch und lassen diesen Tag friedvoll ausklingen. Widder und Zwilling nutzen ihre wertvolle Lebenszeit für wichtigere neue Dinge und stärken dadurch die Gesundheit

.

Donnerstag, 28. Mai 2020 Löwe-Mond

Was uns in diesen Tagen zu Ohren kommt, hat schicksalsbildende Kraft. Merkur steht am aufsteigenden Mondknoten (Schicksalspunkt). Was oder wer auch immer unsere Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt: Daraus gutes Karma zu schaffen, fällt uns besonders leicht. Womöglich kommt es jetzt zu Begegnungen, die unseren weiteren Lebensverlauf positiv beeinflussen. Es lassen sich vertrauensvolle Gespräche führen - wir sollten es aber für uns behalten. Die Einzigen, von denen wir gegenwärtig abgehört werden, sind die Götter höchstpersönlich. Es liegt daher an uns, sie gut zu unterhalten. Zeigen wir uns dankbar für all die Liebschaften, die unser Leben bisher und aktuell bereichern und herausfordern. Löwe und Waage gehen den Dingen auf den Grund und bewahren ihre Ruhe, geniessen und schweigen.

Freitag, 29. Mai 2020 ab 13.41 Uhr Jungfrau-Mond

Die Vögel pfeifen es von den Dächern. Wer die Ohren spitzt, spürt den frischen Wind der neuen Erde 2. Vorallem zwischen 15 und 18 Uhr liegen Neuigkeiten in der Luft. Der Austausch ist rege und aktiviert unsere Hirn- und Liebeszellen. Sogar knifflige Themen sind schnell vom Tisch. Die Menschen sind sich schnell einig. Es liegt in der schicksalshaften Natur, dass das Universum uns mit den Menschen zusammen führt, die zu unserer Bestimmung gehören. Unter diesen Konstellationen können sich Themen zeigen, die wahrlich erlösend sind für uns alle. Oder es flattert ein Brief ins Haus, der uns die erlösende Antwort bringt. Also Augen und Ohren offen halten und lauschen, von wo der entscheidende Wink oder Link kommt. Schütze und Wassermann sind in positver Hinsicht bescheiden und empfangen das befreiende Lösungswort.

Samstag, 30. Mai 2020 Jungfrau-Mond

Mond steht Mars und Neptun gegenüber - Spannungen liegen in der Luft, welche mit dem kritischen Jungfrau-Mond noch verstärkt werden. Rituale helfen uns, besser mit solchen Tagen umzugehen, und nicht ungerecht zu reagieren. Tragen wir zum Beispiel einen Stein bei uns, er wird zum Ruhepunkt unser Fels in der Brandung. Sehen wir die Edelsteine als eine Verbindung zur spirituellen Welt. Wir müssen uns auf sie konzentrieren, auf ihre Reinheit, auf ihre Farben und ihre Fähigkeit, das Licht durchzulassen. Bitten wir sie dann, mit all ihren Eigenschaften und Tugenden in uns einzutreten, damit unser ganzes Wesen erhellt wird von den tausend Feuern der Saphire, Diamanten, Rubine, Smaragde, Topase usw. Aus diesem Grund soll man die Edelsteine lieben und suchen. Nicht, um sie als Schmuck für sich zu besitzen, sondern um durch ihre Quintessenz erleuchtet und genährt zu werden. Stier und Steinbock bemühen sich um eine positive Einstellung und verbreiten göttlichen Frieden.

Pfingst-Sonntag 31. Mai 2020 ab 16.39 Waage-Mond

 

Segensreiche Sternenlage! Die Christen feiern 50 Tage nach Ostern das Pfingstfest. Wir gedenken dabei der Ausgiessung des Heiligen Geistes über die Jünger Jesu. Zugleich endet mit Pfingsten auch die Osterzeit. Neben Feuer und Wind zählt die weisse Taube zu den biblischen Bildern, die mit diesem Fest verbunden sind. Schon in der Antike galt die Taube als Sinnbild für Liebe, Frieden und Sanftmut. Die Wogen des gestrigen Halbmondtages glätten sich wieder und der Heilige Geist kann in Ruhe auferstehen. Kräftigste Tages-Glücks-Phase zwischen 11 und 15 Uhr. Mond im Trigon zu Jupiter schenkt uns Wissen, Weisheit und ein gutes Unterscheidungsvermögen. Mit Herzenslust können wir die Seele baumeln lassen. Jungfrau und wir alle empfangen den himmlischen Segen!

Pfingst-Montag, 1. Juni 2020 Waage-Mond

Zwei Fingerzeig-Gottes Figuren und ein harmonischer Waage-Mond begleiten uns durch diesen Pfingsttag. Kraftvollste Tagesphase zwischen 11 und 15 Uhr. Die weltoffene Zwillinge-Sonne steht im wundervollen Trigon zum friedlichen Mond. Wir fühlen uns beflügelt und von Gottes Liebe getragen. Wir sind bereit, auf unsere Mitmenschen mitfühlend einzugehen, denn das Ideal der Seele ist es, das wir uns harmonisch entwickeln. Die Epoche, in der es normal war, zurückgezogen und für den eigenen Vorteil zu leben (Erde 1) ist vorbei. Nun befinden wir uns im Zeitalter der Schwesterlichkeit (Erde 2). Wir können nun gemeinsam, Seite an Seite voranschreiten, um auf Erde 2 eine schwesterliche Gemeinschaft zu errichten, in der alle Menschen eine riesige Familie bilden. Unser Ideal ist, ein gemeinschaftliches Leben in Harmonie zu führen, denn in diesem Leben liegt aller Segen. Waage und Wassermann ergreifen mutig eine grosse Chance zur gelebten Schwesterlichkeit.

Dienstag, 2. Juni 2020 ab 18.07 Uhr Skorpion-Mond

Von kurzer Dauer war die Erholung der letzten Woche....Die Intensität und die Herausforderungen nehmen wieder zu. Kleine Konflikte schiessen wie Pilzchen aus dem Boden. Die Rückläufige Venus löst unsere Illusionen im Bereich Partnerschaft, Liebe und Finanzen auf. Die Realität zeigt sich im natürlichen (zerknitterten)  Leinenkleid. Stellen wir uns mutig unseren Lebensthemen ohne in Trübsal zu fallen. Als Zückerchen verbindet sich genau diese Venus mit der feurigen Liebesgöttin Lilith. Verführungen liegen in der Luft, welche durchaus von altbekannten Liebschaften aktiviert werden könnten. Es lohnt sich, mit dem Herzen nochmals hinzufühlen. Vielleicht entdecken wir einen wertvollen Diamanten, der sich vom Staub befreit hat oder wir beenden endgültig eine stille geheime innere Liebe. Steinbock und Zwilling prüfen nochmals bevor sie sich binden, was auch immer das Objekt ihrer Begierde sein mag.

Mittwoch, 3. Juni 2020 Skorpion-Mond

Fische-Mars (friedvoller Krieger) und Zwillinge-Venus ( wissenshungrige Göttin) stehen quer! Unsere Gefühle fahren Geisterbahn. Die Menschen reagieren rebellisch, aufsässig und eher unschwesterlich. Gelassenheit ist bis um 17 Uhr das Talent des Tages. Der Kosmos schenkt uns zum Glück ein befreiendes Trigon vom Skorpion-Mond zum gestressten Mars. Der friedvolle Krieger bekommt kosmischen Beistand und unsere Gefühle rücken in den Mittelpunkt und besiegen die Feindschaft der Geschlechter. Egal, worauf wir jetzt ein Auge werfen, es ist stets unser Spiegelbild darin enthalten. Stier und Krebs handeln wach und aufmerksam und setzen ihre Liebeskraft weise und schwesterlich ein.

Donnerstag, 4. Juni 2020 ab 19.18 Uhr Schütze-Mond

Kurze Verschnaufpause -Skorpion Mond schafft eine Verbindung zur höheren Form der Liebe "Neptun". Künstlerisches Schaffen und das Küssen der Muse schenkt uns Frieden und stärkt unser Vertrauen in die göttliche Führung. Was derzeit in der Liebe passiert, sollte mehr beinhalten als nur Variationen des Altbekannten. Wirklich das zu tun, was wir wollen, wäre zwar fantastisch, jedoch vollkommen unrealistisch und zwecklos. Auch in der Liebe will die Schwesterlichkeit gelebt werden. Gehen wir Schwestern mutig und ausdauernd den ersten Schritt voraus. Die Brüder werden uns vertrauensvoll folgen, wenn wir die Liebe leben und nicht nur dauernd darüber reden. Fisch und Skorpion packen an und handeln ohne grosse Worte liebevoll.

Freitag, 5. Juni 2020 Vollmond im Schützen um 21.14 Uhr

Höhepunkt der Woche -Vollmond und Mondfinsternis ! Beobachten wir unsere wahren Bedürfnisse und finden wir den Unterschied zwischen dem, was uns ausmacht und unseren Projektionen auf andere Menschen (meistens Partner). Im Zweifelsfalle lieber die Finger davon lassen! Bei so viel Rückläufigkeiten ist keine klare Entscheidung möglich. Machen wir heute bitte keine Elefanten aus Mücken, denn Unzufriedenheit lauert an jeder Ecke. Ueber die Mittagszeit könnte uns mit Merkur im Sextil zu Uranus sogar ein Licht aufgehen. Sorgen wir für eine ruhige Gefühlslage, damit sich das Licht auf unserem Wasser  spiegeln kann. Wenn wir auf Empfang gehen, könnten sich wundervolle Lösungen für lästige Probleme zeigen - ein Geschenk dieses anspruchsvollen Tages. Schütze und Zwilling können in einem wichtigen Lebensbereich einen Neustart wagen.

Samstag, 6. Juni 2020 ab 21.45 Uhr Steinbock-Mond

Mond und Neptun stehen quer, wir möchten uns lieber in die Traumwelt zurückziehen. Lange Ausschlafen wäre das Heilmittel des Tages. Jeden Tag legt uns Gott einen Brief in unseren Traumbriefkasten. Es lohnt sich immer wieder, diesen Brief zu öffnen. Unsere Träume sind ein Regulator für unsere Psyche. Sie wirken ausgleichend und heilvoll. Sehen wir das Leben mit einer rosaroten Brille, werden unsere Träume eher dunkelgrau sein. Erfahren wir unseren Alltag trüb, langweilig und pessimistisch, werden wir in unseren Träumen mit positiven Bildern gestärkt. Dies ist eine von Gottes Apotheken.  Flüchten wir nicht vor der Wirklichkeit und handeln wir mutig, nur zuschauen gilt nicht. "Wie viel du auch studierst, du kannst nicht wissen, ohne zu handeln. Ein mit Büchern beladener Esel ist weder ein Gelehrter noch ein weiser Mensch." Saadi. Widder und Löwe 

Sonntag, 7. Juni 2020 Steinbock-Mond

Der erste Sonntag nach Pfingsten trägt den Namen Dreifaltigkeitssonntag. Das Fest der allerheiligstenDreieinigkeit (Trinitatis) begehen die Christen. Das bekannteste Symbol der Dreieinigkeit ist ein von einem Strahlenkranz umgebendes Auge, das meist von einem Dreieck umschlossen ist. Wir gehen bodenständig mit neuen Ideen um, von denen es dank dem grosszügigen Trigon von Mond zu Uranus unendlich viele und super gute gibt. Ein milder Ehrgeiz begleitet diese Konstellation. Stärkste Phase dieses Aspektes ist zwischen 12 und 16 Uhr. Nebst guten Einfällen wird auch unsere Hilfsbereitschaft aktiviert. Wir haben die Tatkraft auch einzugreifen, wenn es jemandem im Umfeld nicht gut geht. Jungfrau und Steinbock sind wie immer verlässlich und treu ohne Erwartung eines Dankes.

Wochensterne per Mail

 

Diese Texte werden jeden Tag mit Licht und Liebe genährt, meine Gebete fliessen immerzu in diese Worte! Gerne sende ich dir die Wochensterne jede Woche automatisch. Trage dich dazu für meinen Newsletter ein.

Freiwillige Spenden an Postfinance Marietta Andermatt 6287 Aesch Lu CH75 0900 0000 8058 1494 7

Selbstverständlich kannst du diesen auch jederzeit wieder deabonnieren.

Jetzt für den Newsletter anmelden

* benötigt
/ ( dd / mm )